Keramik

Keramik stammt aus dem altgriechischen  Keramos was die Bezeichnung für Tonminerale und die aus ihm durch Brennen hergestellten formbeständigen Erzeugnisse bezeichnet.

Die wohl älteste Form der Keramik ist die Töpferkunst, die bis ins Jahr 7000 v.Chr. zurückverfolgt werden kann. Die erste Anwendung der Baukeramik in der heutigen Gestalt von Platten, wie wir sie kennen, finden wir im alten Babylon (ca. 2000 v.Chr.). Diese Kunstform nahm ihren Weg über Nordafrika, Spanien und Italien nach Nord-Europa.

Mit der Verwendung von Keramik in der Architektur verbinden sich ästhetische und technische Aspekte.  Hinzu kommt, dass der technische Wandel in der Gewinnung und Herstellung keramischer Baustoffe solche Produkte erschwinglich gemacht hat.

Erstaunlich vielseitig und spielerisch ist der Einsatz von Keramik in Form von Platten oder „Plättli“. Sei es nun im Arbeits-, Industrie- oder Wohnbereich, an Wänden, Decken oder auf Böden – der Kreativität und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Lassen auch Sie sich von Keramik begeistern!