Weiterbildungen

Stets sind wir bestrebt unsere Mitarbeiter auf dem neusten Stand der Technik zu halten. Damit wir optimal auf Neuheiten im Bereich von Keramik sowie von Hilfsstoffen gerüstet sind besuchen wir in regelmässigen Abständen Weiterbildungsseminare des Verbandes sowie unserer Partner.

 

2016:

In diesem Jahr standen mehrere Weiterbildungen auf dem Programm.

Gemeinsam mit der der Firma HAMA Keramikdesign, Arbon besuchten Claudio und Silvio einen 2-tägigen Workshop in Iserlohn (Deutschland). Dabei wurde die neue Abdichtungslinie BLANKE-Disk sowie weitere Systeme von BLANKE getestet.

Zum Demo-Film: hier

 

Zum einen Stand das Thema Aussenbeläge bei der Firma Plättli Ganz in St.Gallen auf dem Programm.  Dieses WBS wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Plattenverband Sektion Ostschweiz durchgeführt.

Das zweite WBS stand unter dem Titel Fassadenkeramik. Gemeinsam mit AGROB BUCHTAL, SIKA SCHWEIZ sowie dem Schweizerischen Plattenverband Sektion Ostschweiz wurde dieser Anlass im Rheintal durchgeführt und besucht.

 

2015:

Im Herbst 2015 besuchte Claudio zusammen mit der HG Commerciale den Weiterbildungskurs bei der Firma Thumag AG in Horn, welche WEDI-Bauprodukte vertreibt.

Der 2-tägige Kurs bestand aus einem Theorie – und Praxisteil.

Nach erfolgreich absolviertem Kurs, sind wir nun offiziell WIP (WEDI Inovation Partner).

 

Besuch der weber Saint-Gobain in Winterthur mit Werksbesuch und Theorieteil.

 

Weiterbildungsseminar des Ostschweizer Plattenverbandes bei HAMA AG, Arbon über grossformatige Keramikplatten.  (Bericht zum WBS Grossformatplatten)

2014:

Ein weiteres hochbrisantes Thema stand im Mittelpunkt dieses Weiterbilungsseminars der Sektion Ostschweiz des Schweizerischen Plattenverbandes. In der Plattenausstellung der Firma Richner in St.Gallen wurde uns alles wichtige zum Thema STAUB UND ASPEST mitgegeben. Medienmitteilung: Staub und Asbest

 

2012:

Claudio und Silvio besuchten zusammen mit der HG Commerciale die Firma Bisazza welche weltweit bekannt für ihr Glasmosaik ist. Der 3 tägige Kurs bestand aus 2 Therorietagen sowie einem Tag mit Werksbesuch.